TSM-Services

TSM Service-Angebote sind unser Lösungsansatz für Ihre Probleme. Weder Hardware alleine noch leistungsfähige Softwareprodukte wie TSM, lösen „out of the box“ Ihre konkreten Anforderungen im Storage Management. Dienstleistungsprojekte auf Tagesbasis sind finanziell nicht immer kalkulierbar und in vielen Fällen fehlt es an konkreten Ergebnisdefinitionen.

Genau hier setzen unsere Service-Angebote an: Mit diesen Dienstleistungspaketen, bestehend aus pauschalen Entgelten und fest definierten Leistungen, schließen wir diese Lücke. Wo notwendig, umfassen unsere Service-Angebote auch Hard- und Software.

TSM Health Check
Dieser Health Check ist ab sofort nur noch für die TSM Version 6 und 7 zu haben. Nachdem nun alle auf diese Version migriert haben sollten (TSM Version 5 und Version 6.1 haben EOS zum April 2014, siehe hier), wird es Zeit diese Umgebung zu untersuchen. Viele Implementierungen sind schlecht gelaufen oder sind falsch installiert. Vieles kann und sollte optimiert werden.
Der TSM Health Check ist eine Analyse nach zugrunde liegendem System und Betriebssystem, der Applikation TSM, nach Server und Client sowie der SAN-Strukturen (Disk und Tape).
Jedes Kapitel zeigt die Best Practices bzw. den Referenz-Soll-Zustand, die konkrete Analyse für das jeweilige Gebiet und daraus resultierende Empfehlungen.
Inklusive ist auch die Vorstellung neuer TSM Techniken, wie z.B. Tivoli Operation Center (TOC) als Demo, TSM Server Alerts, „Hub and Spoke“ Konzept….und natürlich TSM Node Replikation.
Da wir sehr eng mit dem Labor zusammen arbeiten, gibt es natürlich auch konzeptionelle Hinweise auf TSM Version 7.1 und was sich geändert hat. Dadurch lässt es sich besser planen.

TSM Migration
Herausforderung:

  • Mit der TSM Version 6 und 7 kommt zum ersten Mal seit langer Zeit ein wirklich großes Update mit zahlreichen neuen Funktionen.
  • Leider kann man die neue Version nicht einfach über eine TSM 5.5 Installation drüber installieren. Das klassische Update funktioniert nicht! Man muss den TSM Server über eine definierte Schnittstelle migrieren.
  • Viele neue und abgeänderte Kommandos, Schnittstellen, Programme müssen verstanden und integriert werden.
  • Wie passen alte TSM Clients oder Storage Agents in eine TSM 6 oder 7 Umgebung? Welche Komponenten müssen ebenfalls per Update aktualisiert werden?
  • Mit diesem Update sind zum Teil Anpassungen an das Betriebssystem und die verwendete Speicherhierarchie notwendig (Device Driver und Firmware).
  • Ein Update der Serverhardware steht demnächst an? Dann sollten Sie dies dringend mit dem TSM Update verbinden.

Vorteile:

  • Umfangreiche Vorbereitung des Updates durch Analyse der Umgebung. Erstellen eines Feinkonzeptes zur Migration der TSM Umgebung.
  • Aufzeigen von Optimierungspotentialen.
  • Zusammenstellung der notwendigen Software für das Update aller Komponenten und der Software für einen eventuellen Fallback.
  • Präsentation der neuen Version und Darstellung der Vorteile. Sie erhalten die Möglichkeit sich ein TSM 6 oder 7 System vorführen zu lassen
  • TSM Version 6/7 ist sehr ressourcenhungrig. Wir bieten eine Detailplanung für die TSM Hardware und kommende Investitionen.
  • Präsentation und Dokumentation der Ergebnisse.

Lieferumfang:

  • Analyse der TSM Umgebung (Versionen der Software, Device Driver, Betriebssystem und Geräte der Speicherhierarchie)
  • Feinkonzept als Migrationsplan für das eigentliche Update.
  • DVD und Beschreibung der notwendigen Software.
  • Erstellen neuer Optionen Dateien für TSM Client und Server
  • Notwendige Updates aller Komponenten (außer Storage Agents) als Detailplanung.
  • Einweisung der TSM Mitarbeiter.
  • Dokumentation der Änderungen.
  • TSM Upgrade möglich auf AIX, Linux, Solaris (nur Version 6, kein TSM 7.1 Support), Windows. HP-UX, zOS Server Kunden und Storage Agents bitte anfragen.
  • Achtung: Die eigentliche Migration ist nicht Bestandteil dieses Angebotes.

TSM Security Check
Die Herausforderung:

  • Bereits mehrfach hat der Tivoli Support vor Sicherheitsmängeln in der TSM Software gewarnt. Auch TSM auf Linux / Unix ist davon betroffen (diesmal ist es nicht „nur“ ein Windows Problem).
  • TSM Clients mit Web Access und die Verwendung des http Interfaces von TSM bieten ein hohes Angriffspotenzial von außen. Kaum eine Installation verwendet die in TSM integrierten Möglichkeiten.
  • Wie wird ein TSM Passwort generiert? Wo wird es abgespeichert? Wer hat alles Zugriff auf die TSM Passwörter?
  • Sie wollen Client-Encryption oder auch Hardware-Encryption verwenden?
  • Ab TSM 5.5 gibt es auch eine SSL Verbindung zwischen b/a Client, Admin Client, TDP und Server. Wollen Sie wissen wie?

Ihre Vorteile:

  • Umfangreiche Vorbereitung des Security-Checks durch Analyse der
  • Umgebung.

Systematische Prüfung der Umgebung auf Sicherheitslücken (Einstellungen im OS, in TSM…)

  • Sie erhalten während des Security-Checks Einblick in die Konfiguration der TSM Security Features.
  • Sie haben die Sicherheit, dass der Check kompetent und zeitnah durchgeführt wird – natürlich ohne Beeinträchtigung des TSM Betriebes.
  • Sie können danach sofort mit der neuen TSM Umgebung weiterarbeiten.
  • Besonderheiten der TSM Version 6 und 7 mit DB2 werden komplett vorgestellt, angepasst und dokumentiert.
  • Alle Mitarbeiter sind IBM- und Tivoli-zertifiziert.

Lieferumfang:

  • Analyse der TSM Umgebung in den Bereichen Client, Server, TDP, Web Access, IP und OS Einstellungen.
  • Installation von Client-Encryption, SSL Protokoll (ab TSM 5.5) und IP Version 6 (alles auf Wunsch und/oder als Testinstallation).
  • Erstellen neuer Optionen Dateien für TSM Client und Server
  • Notwendige Updates aller Komponenten
  • Einweisung der TSM Mitarbeiter
  • Erstellen einer aktuellen „Security Audit Dokumentation“ nach ISO 27001.
  • Unser TSM Security Check ist TSM Version 6 und 7 „ready“